« zurück zu Galápagos

Floreana

Floreana ist eine der kleineren Inseln und erstreckt sich über 173 Quadratkilometer. Die höchsten Erhebungen der Insel sind Überreste vulkanischer Tätigkeiten. Aufgrund zweier Süsswasserquellen ist die Insel besiedelt, verfügt aber lediglich über gut 100 Einwohner.

Die Punta Cormoran (Charles Island) bietet die beste Möglichkeit um eine der grössten Flamingo Lagunen Galápagos zu besuchen. Neben den Flamingos sind weitere Watvögel zu beobachten. Dieses Gebiet beherbergt einen besonders hohen Anteil an endemischen Pflanzenarten. Ebenfalls eine interessante Beobachtung sind die zwei individuellen Strände: der „Green Beach“, aufgrund des hohen Anteils an Olivin-Kristallen im Sand, und der „Flour Sand Beach“, bestehend aus Korallen.

Eine historische Sehenswürdigkeit bietet das „Post Office Bay“. Im 18. Jahrhundert, als Floreana als Anlaufpunkt der Walfangschiffe genutzt wurde, wurde die Insel auch zum Postumschlagplatz. Ein grosses hölzernes Fass diente als Briefkasten. Ankommende Schiffe warfen Briefe an die Heimat ein, während heimkehrende Schiffe das Fass leerten und die Briefe mit nach Europa nahmen.