« zurück zu Asien

Südkorea

Modernes Seoul – Verstreute Inseln – Hohes Gebirge

Die rund 160 Kilometer breite Korea-Strasse trennt Korea von Japan. Im Westen grenzt das Land ans Gelbe Meer, im Osten ans Japanische Meer und im Norden an Nord-Korea. Gut zwei Drittel des Landes sind gebirgig. Das Taebaek-Gebirge durchzieht den Osten der Halbinsel und fällt steil zum Meer hin ab. Im Westen und Süden liegt die zerklüftete Küste mit den vorgelagerten Inseln. Auf der grössten Insel, Cheju, befindet sich die höchste Erhebung des Landes, der 1‘950 Meter hohe Vulkan Hallasan. Süd-Korea verfügt aber auch über moderne Grossstädte wie Seoul, eine tausendjährige Geschichte, die prachtvolle Königspaläste und historische Kulturgüter hervorbrachte. Auch die atemberaubenden Tempel in den Bergen Koreas sind einen Besuch wert. Das Land ist ebenso geprägt von Tradition wie von Fortschritt, von Buddhismus, Konfuzianismus sowie Schamanismus.